Segel im Wind

Eingetragen von: offlinewildangel_1988 [W25AT]
Texttyp: Lyric 2007-01-05 14:09:04
Auf Facebook teilen

Du bist a Frau ber der ma völlig vergisst, dass es no ondere gibt.
Ma draht sie nimma noch die onderen um, weu ma sie gor nimma sicht. Net a Minuten vergeht in der ma ned on die denkt und ma spürt, dass die Beziehung zu dir gonz intensiv und völlig schicksalhaft wirkt. Du bist elektrisches und ma wünscht sich dass es nie mehr vergeht. Eine Lawine von Gefühln reißt mi mit bis sie mich zärtlich begräbt. A Mensch der so wie du gibt, is a Mensch der sehr boid wieda nimmt.

Du host die Kroft ana Löwin, doch du treibst so wie a Segel im Wind.
Kaunst du ned no bleibn!?! Na du muasst geh. Losst die weidatreibn, trotzdem wors sche.

Es wäre dumm zu versuchen an Gesetzen des Lebens zu drehn. Wenn etwas wild ist wie du, daun muas ma wissn das ma des niemois zähmt. Es is dei recht so zu lebn, denn du host nua des ane, ok. Du gibst di ned glei zufriedn und du wast du wüst geh, oiso geh. Es is mia kloa, dass jemand nur so gebn kaun, waun er daun a wieda nimmt.

Du host die Kroft ana Löwin, doch du treibst so wie a Segel im Wind.
Kaunst du ned no bleibn!?! Nur heite Nocht! Hüf ma zu vazeihn, gib ma de Kroft.

Es is dei recht so zu lebn, denn du host nua des ane, ok. Du gibst di ned glei zufriedn und du wast du wüst geh, oiso geh. Es is mia kloa, dass jemand nur so gebn kaun, waun er daun a wieda nimmt.

Du host die Kroft ana Löwin, doch du treibst so wie a Segel im Wind.

Kommentare zu diesem Text

Um diesen Text kommentieren zu können, musst Du eingeloggt sein!
Noch keine Kommentare vorhanden