- Niemals Ergeben Songtext

Eingetragen von: offlinejnemo [M39DE]
Texttyp: Lyric 2006-09-21 02:05:42
Auf Facebook teilen

I komm ma wieder vor wie vor 18 Jahr.
I kann's goa net glaub'n,
trotzdem is' wahr.
I bin wieder festg'nagelt und kann mi net rühr'n,
und i waß, wos geplant is,
des kann nur zum Schlechtesten führ'n.
I waß wos geplant is,
und des kann nur zum Schlechtesten führ'n.

I fühl mi wieder machtlos und unterdrückt,
nimmer so zornig,
doch seltsam geknickt.
Es is wieder alles so repressiv
und jeder Versuch einer Befreiung
geht schief.

Ref.:
Oba auflehnen,
und net akzeptier'n,
die Wahrheit suchen,
nie kapitulier'n,
bis irgendwann irgendwas weitergeht,
und si niemals ergeb'n,
sonst is wirklich zu spät!


Gemeinheit und Unfähigkeit regiert.
Der Druck wird immer stärker,
alles andre stagniert.
Und niemand hat a Ahnung wie's weitergeht.
Des System is am Ende,
und sie merken's net.

Ref.:
Oba auflehnen,
und net akzeptier'n,
die Wahrheit suchen,
nie kapitulier'n,
bis irgendwann irgendwas weitergeht,
und si niemals ergeb'n,
sonst is wirklich zu spät!

Kommentare zu diesem Text

Um diesen Text kommentieren zu können, musst Du eingeloggt sein!
Noch keine Kommentare vorhanden