- Zwickts mi Songtext

Eingetragen von: offlinefsb2 [M32DE]
Texttyp: Lyric 2003-02-17 00:00:00
Auf Facebook teilen

Gestern foa i mit da Tramway Richtung Favoriten, drauß´n regnts und drinnen stinkts und i steh in der Mitt´n. Die Leut ob´s sitz´n oder stengan, alle hab´n des fade Aug, und sicher net nur in der Tramway, i glaub, des hams den ganzen Tag!

Im Wirtshaus triff i immer an, der was Gott was erzählt, er is so reich, er is so guat, er kennt die ganze Welt. In Wirklichkeit is er a Sandler, hokknstad und dauern fett, des letzte Weh in meine Aug´n, na i pack eam net.

Refrain

Zwickts mi i man i tram,
des derf net woa sei,
wo san ma daham?
Zwickts mi ganz wurscht wohin.
I kanns net glaub´n ,
ob i ang´soff´n bin!
Do i glaub do hilft ka zwikk´n,
könnt ma net vielleicht irgendwer ane pikk´n?
Danke jetzt is ma kloa,
es is wahr, es is wahr.

Die Jugend hat kein Ideal, kan Sinn für wahre Werte. Den jungen Leuten geht´s zu guat sie kennen keine Härte. So red´n de, de nua an Oasch kräun, Schmiergeld nehmen, pakk´ln tan, no an Skandal dann pensioniert werd´n kurz, a echtes Vuabüd san.

Refrain

Kommentare zu diesem Text

Um diesen Text kommentieren zu können, musst Du eingeloggt sein!
Noch keine Kommentare vorhanden