- Der Beuler Songtext

Eingetragen von: offlineautumnleaves [W59DE]
Texttyp: Lyric 2003-12-17 00:00:00
Auf Facebook teilen

Der Beuler

Der eine liegt in seinem Bett, ihn ist sowieso schon schlecht,

der andre wacht nicht auf, er schläft wie tot.

Der Dritte ist ganz blaß, ihn ist übel wie ein Specht.

Das ist das Bild das sich mich täglich bot.

Nur ich bin fix auf Draht. spring in mein Oliv.

Komm bei die Vorgesetzten tierisch an

Sogar mein Oberleutnant hat mich ganz schrecklich lieb,

weil er sich ohne mich vergessen kann.
Refrain:


Denn ich hol Dir jede Beule ausm Starfighter raus.

Ich beule Starfighter aus. Ich beule Starfighter aus.

Ich hol Dir jede Beule ausm Starfighter raus

Ich beule Starfighter aus. Ja woll

Nun fragt ihr euch wie kommt man denn an so nen guten Job.
Da muss man einfach fit sein, ist doch klar.
Da muss man besser beulen, als der gemeine Mob
Und son Oberbeuler sein wie ich es war.
Manchem beulte ich die Fresse ein. Da kannte ich mich aus.
Heut beul ich nur noch für das Vaterland.
Ich beule nicht mehr ein, sondern beule nur noch aus.
Man nennt mich hier auch Hein, die goldne Hand.

Refrain:

Der eine fühlt sich bei die Arbeit gar nicht wohl,
den andren ist die Arbeit wie zu schwer.
Der eine sucht sein Glück dann, in den Alkohol,
der andre legt sich hin und kann nicht mehr.
Nur ich hab fix zu tun. Mein Kopf ist voll
Komm aus die viele Arbeit gar nicht raus.
Erst such ich mir ne Beule, dann kreise ich ihr ein,
Dann hau ich einen drauf und hol ihr raus.

Refrain:

Es gibt nur eins, was mich frottiert, ich wär so gern Pilot.
Ich flöge so gern selber mal son Ding.
Ich würde nicht mehr beulen, wie so ein Idiot,
Ich flöge sogar Salto und Looping.
Ich krieg ne tolle Uniform, denn die steht mir so gut.
Dann seh ich wie mein Oberleutnant aus.
Und mach ich bei der Landung vielleicht ne Beule rein,
dann hol ich ihr bestimmt auch wieder raus.

Refrain:

Kommentare zu diesem Text

Um diesen Text kommentieren zu können, musst Du eingeloggt sein!
Noch keine Kommentare vorhanden