- A Langer Weg Songtext

Eingetragen von: offlinedomdorn [M28AT]
Texttyp: Lyric 2001-06-23 00:00:00
Auf Facebook teilen

Jetzt wird die Sunn boid aufgeh´n
Der Horizont wird langsam rot,
i sitz alla und schau aufs Wossa,
draußen ziagt a weißes Fischerboot.
I spür wie i mei Angst verlier,
von meinen Schultern fallt der Druck.
Mei Kopf wird frei, mei Herz wird leicht,
i schau nach vorn,
und nimmer z´ruck.

Es woa a langer Weg zu Dir.
A Weg durch Nacht und Wind.
I bin eam ´gangen
z´ruck zu Dir,
weu i jetzt waß,
daß des wos i suach,
i nur bei Dir find.

Es is a wunderbare Wärme
Die i jetzt tief in mir spür´.
I lieg nur do und schau in´ Himmel
A Möwe fliegt hoch über mir.
I hob ka Angst mehr
und kane Sorg´n,
des Meer liegt ruhig und still.
I denk an heut,
und nimmer an morg´n.
Ma is am Ziel, wann ma nix mehr will.

Es woa a langer Weg zu Dir.
A Weg durch Nacht und Wind.
I bin eam ´gangen
z´ruck zu Dir,
weu i jetzt waß,
daß des wos i suach,
i nur bei Dir find.

Es woa a langer Weg zu Dir
a Weg durch Eis und Gluat.
Jetzt bin i endlich wieder z´ruck bei Dir,
jetzt bin i frei,
jetzt bin i glücklich,
und jetzt will i nie wieder fuat.

Kommentare zu diesem Text

Um diesen Text kommentieren zu können, musst Du eingeloggt sein!
Noch keine Kommentare vorhanden