- Oh Rosmarie Songtext

Eingetragen von: offlinejnemo [M39DE]
Texttyp: Lyric 2006-09-21 01:11:07
Auf Facebook teilen

Du bist die Einzige von uns
die heut nicht weint und sich nicht kränkt,
die nicht zu Boden schaut und nicht
die schwärzesten Gedanken denkt.
Nur du allein, du bist heut ruhig, weise und klug
bei diesem feierlichen Leichenzug.

Und alle andern gehen müden Schritts,
und sie verbergen ihr Gesicht.
Und ihre rotgeweinten Augen
spüren den kalten Regen nicht.
Nur du allein, du lächelst ruhig, weise und klug
bei diesem regnerischen Leichenzug.

Oh Rosmarie, verstehst du wie mir ist,
so ganz allein und elend wie ich bin.
Oh Rosmarie, ich bin so traurig wie noch nie,
doch du, du lächelst vor dich hin.
Oh Rosmarie, ich war noch nie so arm
Gebete sind mein letzter Halt.
Oh Rosmarie, ich bin so traurig wie noch nie,
doch dich, dich lässt das alles kalt.

Du bist die einzige von uns, die heut nicht weint
und die sich nicht wie alle andern übers Leben
und den Tod den Kopf zerbricht.
Und ich beneide dich auch wenn ich es bis
jetzt verbarg.
Denn auch ich wäre gern wie du
in einem Sarg.

Kommentare zu diesem Text

Um diesen Text kommentieren zu können, musst Du eingeloggt sein!
Noch keine Kommentare vorhanden