- Der Sinn des Lebens Songtext

Eingetragen von: offlinewuselhund [W35AT]
Texttyp: Lyric 2006-04-03 16:20:14
Auf Facebook teilen

Sich pausenlos darauf berufen,
daß ans und ans zwa is,
und ausschließlich versteh'n woll'n,
wos sichtboa und vorhanden is,
der sogenannten Realität
ausgeliefert auf Verderb und Gedeih -
du manst, des kann do net da Sinn des Lebens sein.

Andererseits waß ma jo,
daß es zu nix führt,
und daß ma, wenn ma nochdenkt,
nur immer bllöder und verwirrter wird.
Die sogenannte Realität
is übermächtig und sie holt di immer wieder ein -
der Sinn des Lebens wird uns glaub i,
der Sinn des Lebens wird uns immer verborgen sein.

Oba ob's an Sinn hot,
wenn i noch an Sinn frag,
des will i ned beurteil'n,
des steht ma ned zua.
I spür' nur den Drang,
wenn i'n ned ausleb' werd i krank
und find' ka Ruah.

Wos zu oid wird des muas sterb'n,
wos Neiches kummt auf die Wöd.
Es braucht an Platz, es muaß atmen
und es kost' a Geld.
Darum, es lebe der Existenzkampf,
seit ewiger Zeit, so brutal und oh so gemein.
Der Sinn des Lebens is es, glaub i,
der Sinn des Lebens is es, stärker zu sein.

Kommentare zu diesem Text

Um diesen Text kommentieren zu können, musst Du eingeloggt sein!
Noch keine Kommentare vorhanden