- Samstag Nacht Songtext

Eingetragen von: offlinedomdorn [M28AT]
Texttyp: Lyric 2001-09-28 00:00:00
Auf Facebook teilen

Du fahrst langsam heute,
weil du es genießen willst
dass dieser Hos jetzt neben dir sitzt
und du di wirklich traumhoft fühst
du fahrst die Straß'n afoch owe
mitten eine in die Samstagnocht

Am Freitag nach der Arbeit
host du dein Lohn kassiert
und jetzt freust di schon auf alles
wos heute no passier'n wird
A Dos'n Bier in da Hand fahrst
mitt'n eine in die Samstagnocht

Du host di schen rasiert
deine Hoa schen frisiert
und zum Schluß no parfumiert
weu di ganze Wochen
host du es schon gewußt
dieser Samstag is dei Schicksal
du tuast nur des, wos du muaßt

Du stopst bei aner Ampel
weu sie is rot
In dieser Nocht passiert heut no was
wos es no nie gegeben hot
du fahrst die Stra'n afoch owe
mitt'n eine in die Samstagnocht

Sog mir, is es das Klackern
von die Billardkugeln
oder is des Neonlicht
Is es die Frau hinter der Bar
de aus die Augenwinkeln locht
und di dann plötzlich wieder nimmer siecht.

Dann wird's auf amoi koid
und du denkst wie's amoi woa
und du fühlst di einsam
wie no nie zuvor
Du taumelst weiter eine
weiter eine in die Samstagnocht
Du taumelst
weiter eine in die Samstagnocht



Kommentare zu diesem Text

Um diesen Text kommentieren zu können, musst Du eingeloggt sein!
Noch keine Kommentare vorhanden