Sperrstund Is

Eingetragen von: offlinejnemo [M39DE]
Texttyp: Lyric 2006-09-21 11:52:08
Auf Facebook teilen

Sperrstund is
langsam wird es dunkel im Cafehaus.
Leere Sessel stehen umanond.
Man merkt deutlich das Geschäft is eh aus
und das Abendblatt wird ausgespannt.

Der Herr Ober, der seit Jahren hier ist, macht jetzt Kassa.
Müde is sein Schritt,und wenn wie so oft ein Stammgast stier is,
gibt er ihm voll Diskretion Kredit.

Sperrstund is,
jo irgendeinmal, macht jedes Lokal a bissal zu.
Sperrstund is,
man räumt langsam ab, ah i freu mi, auf a bissal Ruh.

Max zahl'n bitte schön, Gebäck keines.
Na, na, na, heit is scho spät.
Ja, s'is scho spät Herr, die Zeit vergeht Herr,
schließlich muss ein Ober auch einmal schlafen gehn.
Dankeschön.

Sperrstund is, jo irgendeinmal,
macht jedes Lokal ein bissal zu.

Manch im Dienst ergrauten Pensionisten,
hab als Gymnasiast ich bedient.
Pärchen, die sich in den Ecken küssten,
wussten, dasss sie hier geborgen sind.
Viele Menschen zieh' an mir vorüber,
und sie kommen, gehen ohne Zahl,
Doch nun heißt es sicher bald:
"Mein Lieber, nimm Abschied ein für allemal."

Sperrstund is,
jo irgendeinmal, macht jedes Lokal a bissal zu.
Sperrstund is,
man räumt langsam ab, so langs no geht,
bitte i brauchat jo nur a bissal Ruh.

Ja es is scho spät Herr, die Zeit vergeht Herr
und schließlich muss ein Ober auch amoi schlofn gehen.Sperrstund is,
jo irgendeinmal, macht jedes Lokal a bissal zu.
Nojo, bitteschön.

Sperrstund is,
jo irgendeinmal, macht jedes Lokal a bissal zu.

Kommentare zu diesem Text

Um diesen Text kommentieren zu können, musst Du eingeloggt sein!
Noch keine Kommentare vorhanden